Checkliste für dein perfektes Roman-Exposé

Du willst dich bei einem Verlag oder einer Literaturagentur bewerben und haderst mit dem Exposé?

Das passiert selbst den Besten von uns! Die vielen Anforderungen und Inhalte können einen ganz schnell aus der Bahn werfen.

Die Checkliste für dein perfektes Exposé ist dein stetiger Begleiter auf dem Weg zum Verlagsvertrag. Sie beinhaltet alle relevanten Pflicht- und Wahlbestandteile eines Exposés inkl. Tipps und Tricks zur Umsetzung und Ausgestaltung für deine Bewerbung bei einem Verlag oder einer Literaturagentur. Du kannst deine Exposé-Checkliste sofort herunterladen:

Exposé-Checkliste: Rocke deine Verlagsbewerbung

Was ist ein Exposé?

Ein Exposé gibt Aufschluss über den Inhalt deines Buchprojekts und ist ein hohes Qualitätsmerkmal für dein Manuskript. Sowohl Roman- als auch Sachbuchautoren müssen eines einreichen, wenn sie sich mit ihrem Buch bei Verlagen oder Literaturagenturen bewerben. Das Exposé ist also ein elementarer Bestandteil deiner Verlagsbewerbung auf dem Weg zum Buchvertrag.

Das Exposé für dein Buch besteht aus verschiedenen Bestandteilen, die variieren können:

– Basisinformationen

– Setting

– Inhaltsangabe

– Charaktere

– Zielgruppe und Positionierung

– Autoreninformationen

Exposés für Sachbücher weichen hiervon ab. Wie genau diese Unterpunkte deines Exposés aussehen, verrät dir die praktische Exposé-Checkliste auf einen Blick.

Exposé-Checkliste: Pflichtinhalte, Wahlinhalte, Tipps und Empfehlungen einer erfahrenen Autorin

Erstellt von einer veröffentlichten Romanautorin

Erstellt wurde die Checkliste von Annie Waye, Autorin für Fantasy- und Liebesromane, die bereits mehrere Agenturen und Verlage von sich überzeugen konnte. Schon in ihrem ersten Veröffentlichungsjahr (2021) hat sie fünf Romane bei drei Verlagen veröffentlicht. Ihre Erfahrungen mit Bewerbungen bei Verlagen und Literaturagenturen sowie den direkten Austausch und Feedbacks für ihre eigenen Exposés hat sie zu einer praktischen Checkliste zusammengefasst, die jedem Autor als Leitfaden für das eigene Exposé dienen kann.

Wo die Checkliste an sich zu knapp wäre, werden weitere interessante Websites verlinkt, auf denen man weiterlesen und sich informieren kann.

Exposé-Checkliste von Annie Waye, bekannt durch Loomlight, be und Impress

Wem hilft die Exposé-Checkliste weiter?

– AutorInnen, die sich bei Verlagen bewerben wollen

– AutorInnen, die sich bei Literaturagenturen bewerben sollen

– Sowohl neue als auch Autoren mit etwas mehr Erfahrung, die sich aber immer noch in Sachen Exposé unsicher sind, können etwas daraus mitnehmen

– Auch Selfpublisher können sicher das eine oder andere für die Planung und Bewertung ihres Buchprojekts mitnehmen

Die Exposé-Checkliste ist allgemeingültig, leicht verständlich, mit vielen persönlichen Tipps und Empfehlungen angereichert

Für wen ist die Exposé-Checkliste nicht geeignet?

Nur bedingt geeignet ist die Exposé-Checkliste für Autoren anderer Literaturformen, z. B.

– SachbuchautorInnen

– DrehbuchautorInnen

– LyrikerInnen

– Etc.

Du willst lieber eine persönliche Beratung? Dann buche doch einen persönlichen Exposé-Check inkl. ausführlichem Feedback!

Beratung gefällig? Buche einen persönlichen Exposé-Check mit Feedback zu Inhaltsangabe, Aufbau, Inhalten und Stil sowie Rechtschreib- und Grammatikprüfung