Erschienen: „Die Neue Welt“

Heute ist meine Kurzgeschichte „Die Neue Welt“ in der Anthologie „2101 – Was aus uns wurde“ (Post-Climate Fiction Stories) im Verlag für Moderne Phantastik Gehrke erschienen.

Worum geht es in der Anthologie?

Was wurde aus uns? Die Antworten finden Sie hier. Möglichkeiten einer völlig veränderten Welt: fremdartig, schockierend, gespenstisch oder auch optimistisch und hoffnungsvoll. Wie weit wir uns an das Klima als Spezies anpassen konnten und welchen Typus von Mensch diese sozioökonomische Blitzevolution hervorbrachte, wird sie bestenfalls überraschen, in anderem Fall vielleicht ängstigen. Aber bleiben Sie entspannt – noch ist alles möglich. Nach uns die Zukunft!

Kurz gesagt: eine Sammlung aus phantastischen Kurzgeschichten rund um eine ungewisse Zukunft!


Worum geht es in der Kurzgeschichte?

Nach einem Aufstand der Menschen gegen die Technologie werden die letzten Aufstände Überlebender niedergeschlagen. Die humanoiden Roboter hingegen machen es sich zu Hause auf der Couch bequem und beobachten das Spektakel aus der Ferne. Doch in einer Gesellschaft der Totalüberwachung ist nichts, wie es scheint.

„Die Neue Welt“ ist eine der wenigen Science-Fiction-Kurzgeschichten, die ich bisher geschrieben habe. Obwohl ich mich viel im Fantasy- bzw. Phantastik-Bereich bewege, ist Science-Fiction ein Genre, an das ich mich bisher weniger herangewagt habe. Bisher habe ich noch kein ganzes SciFi-Manuskript geschrieben, sondern mich nur an Kurzgeschichten wie diesen ausprobiert.

Wie es so oft ist, hatte ich die Kurzgeschichte zufällig in der Schublade herumliegen, als ich von der Ausschreibung erfahren habe. Am letzten Tag vor Einsendeschluss habe ich sie kurzentschlossen eingereicht – mit Erfolg!


Wer ist noch in der Anthologie vertreten?

Hier eine Liste der mit Kurzgeschichten vertretenen Autoren:

Oliver Koch – Jäger und Beute
Nele Sickel -Atlantas Schätze
Frank Lauenroth – Syms
Axel Kruse – Grassoden
Sybille Lengauer – Auferstehung
Norbert Fiks – Rückkehr
Galax Acheronian – Konserviert
Achim Stößer – Der alte Mann und das Mädchen
Maike Braun – Leerland
Rico Gehrke – Ich bin der Mann vom Meer des Regens
Stephan Becher – Ameisen
Johann Seidl – Autonomie Neunenz
Gundel Steigenberger – An Terra
Sebastian Bach – Die feindseligste aller Spezies
Olaf Lahayne – Camp Millenium
Elisabeth Marienhagen – Mabelle
Oliver Koch – Der Gärtner von Eden
Tobias Lagemann – Eine kurze Anekdote aus der Zeit vor dem Krieg
Annie Waye – Die Neue Welt
Nob Shepherd – Mazons Vermächtnis
Stefan Junghanns – Als das Jahrhundert noch jung war
Axel Aldenhoven – Terra Digitalis
Friedhelm Schneidewind – Häusergeflüster
Andrea Bannert – Die letzte Zeugin
Stephan Becher – Ungeplanter Besuch
F. Anderson – Die richtige Partnerwahl
Roland Rosenbauer – Die Kirschenkönigin

Die Anthologie „2101 – Was aus uns wurde“ ist ab sofort bei Amazon erhältlich. Meine anderen Veröffentlichungen findet ihr hier.

Empfehlungen für Dich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.