Buch veröffentlichen: Mein Weg zur Buchveröffentlichung

Auf welchen Wegen kann ich mein Buch veröffentlichen? Wie kommen Leute dazu, ihre Romane herauszubringen? Welchen Weg haben sie in Richtung Verlagsvertrag beschritten? Das möchte ich euch für meine letzten 7 Buchveröffentlichungen aus den Jahren 2020 und 2021 verdeutlichen – und, was meine neueste Veröffentlichung betrifft, die bereits in den Startlöchern steht. Denn jetzt, wo ich darüber nachdenke, ergibt sich bei meinen bisherigen Veröffentlichungen ein seltsames Muster.

Endlich ein Buch veröffentlichen: “Thron aus Sturm und Sternen” (High Fantasy)

Ich hatte mich ursprünglich mit einem Manuskript, das ihr heute als “Demonic Kiss” kennt, bei Loomlight beworben. Ich wurde allerdings nach einigem Hin und Her abgelehnt, ehe sich der Verlag viele Monate später aus dem Nichts bei mir erkundigt hat, ob ich etwas Neues habe. Der Rest ist Geschichte.

Die Buchveröffentlichung von “Trust In Us” (New Adult)

Auch bei be habe ich mich mit “Demonic Kiss” beworben, was jedoch abgelehnt wurde, weil der Verlag aktuell keine Fantasy gesucht hat. Ich habe mich nicht entmutigen lassen und mich daraufhin mit dem Buch beworben, das ihr heute als “Trust In Us” kennt. Ich habe so schnell eine Interessensbekundung bekommen, dass ich zu diesem Zeitpunkt gerade so das Manuskript fertig geschrieben hatte und es im Schnelldurchlauf überarbeiten musste.

Die Veröffentlichung meiner Romane bei Impress

Guess what: Auch hier habe ich mich zuerst mit “Demonic Kiss” beworben, habe aber aus Versehen eine grottenschlechte Rohfassung eingereicht (und die finale Fassung nie wiedergefunden), woraufhin ich abgelehnt wurde. Parallel hatte ich “Fateful Kiss” schon eingereicht und nach gut und gerne einem Jahr Wartezeit eine positive Rückmeldung bekommen, als ich schon gar nicht mehr daran geglaubt hatte. Da ich dann schon einen Fuß in der Tür hatte, habe ich “Not Yours To Take” ebenfalls unterbringen können und außerdem die Chance bekommen, “Demonic Kiss” nochmal in der richtigen Version einzureichen. Hier war der Verlag so überzeugt, dass ich noch einen Folgeband für sie schreiben sollte.

Fazit: Mein Weg zur Buchveröffentlichung

Man könnte sagen, “Demonic Kiss” war der Startpunkt für alle meine bisherigen Veröffentlichungen. Das bedeutet für dich: Wenn du ein Buch veröffentlichen willst, brauchst du notfalls einen langen Atem. Wenn du bei einem bestimmten Verlag dein Buch veröffentlichen willst, lass dich durch 1-2 Absagen nicht entmutigen. Versuche es weiter. Gib nicht auf.

Übrigens: Meine nächste Buchveröffentlichung ist etwas anders zustande gekommen. “ISSDL” erscheint im Mai. Hier habe ich bei einem Wettbewerb von einem meiner aktuellen Verlage mitgemacht, als ich noch nicht drin war. Sie haben mich nicht genommen. Einen weiteren Vertrag habe ich abgelehnt. Ich bin aber inzwischen ganz froh darüber. Denn jetzt darf ich mit “ISSDL” das erste Buch veröffentlichen, das im Selfpublishing erscheint.

Die Autorentipps auf anniewaye.de sind und bleiben kostenlos. Auf Patreon findest du weitere exklusive Autorentipps. Oder buche einen Autorenservice oder ein Coaching auf BookBOOST.

Empfehlungen für Dich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.